«Peak Oil» - Für Transport von Bedeutung

Klimawandel und CO2 sind heute in aller Munde. Doch dem Modebegriff des Klimawandels vorausgegangen sind die Diskussionen um den «Peak Oil». Die Debatten um den Zeitpunkt, ab dem die Ölförderung lokal, regional oder global ihr Maximum erreicht und danach abnimmt. Dabei stellen sich die Nutzfahrzeugbranche und das Transportgewerbe den Herausforderungen sehr wohl.

Text: transport-CH / Foto: Doran J. Clark (istockphoto.com)

Geht uns das Erdöl bald aus? Vor allem aber: Haben die Nutzfahrzeugbranche und das Transportgewerbe die eVOLUTION verschlafen? «Keinesfalls!», wenn man der linksgerichteten Gewerkschaftszeitung «work» Glauben schenkt. Diese stellte unlängst in einer Breitseite gegen die eigenen Genossen nämlich klar (work vom 19.03.2019):

«Die EU verlangt von der Autoindustrie eine schnelle Reduktion des CO2-Ausstosses und wird die Diesel-Gangster büssen.» Und weiter: «Die neue Umweltministerin Simonetta Sommaruga lamentiert nur, ganz im Gegensatz zum SVP-Polteri und Fuhrhalter Ueli Giezendanner.»

«Technikfreaks» mit «Treibstoff im Blut»

Das sitzt und tut weh. Und kann als Lob für das Transportgewerbe und die Nutzfahrzeugindustrie gewertet werden. Dass sich die Hersteller von Nutzfahrzeugen und die Transportbranche aktuell so rigoros mit der Umwelt und den Antriebstechnologien befassen, kommt aber nicht von ungefähr und hat Tradition. Verantwortungsvolle Unternehmer und Fahrzeugentwickler verfolgen neue Technologien nicht erst, seit Jugendliche den Klimastreik ausgerufen haben. Im Gegenteil: In der Branche befasst man sich seit Generationen mit der wahrscheinlichen Endlichkeit der Ressource «Erdöl». Und damit auch mit dem sogenannten «Peak Oil». Für die meisten Transportunternehmer und Nutzfahrzeughersteller gilt nämlich:

Sie haben «Treibstoff im Blut» und sind «Technikfreaks». Oder, wie es die Aargauer Zeitung (14.08.2015) in einem Porträt über ASTAG-Ehrenmitglied Hanspeter Setz geschrieben hat: «Es ist die Verkörperung von Geist und Seele des Transportunternehmers und Technikfreaks.»

 

[Hinweis: Dies ist der 1. von 7 Artikeln zum Thema «Peak Oil», der auf transport-ch.com veröffentlicht wird.]