eVOLUTION – auch bei der transport-CH

eVOLUTION lautet das Motto der Jubiläumsausgabe des Schweizer Nutzfahrzeugsalons transport-CH. Die Leitmesse selbst steht da nicht zurück, wobei die Verantwortlichen mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen können, dass sich eine erfreuliche Entwicklung abzeichnet.

Text: transport-CH Foto: Facebook

Zur 10. Austragung der transport-CH vom 14.11. bis 17.11.2019 haben sich die Verantwortlichen der Expotrans AG einiges vorgenommen: Die Leitmesse der Schweizer Nutzfahrzeugbranche soll bei ihrer 10. Austragung nochmals einen gewaltigen Schritt vorwärts machen.

Untermauert hat man dies unter anderem mit gesteigerten Kommunikationsaktivitäten sowie einem neuen Konzept: die Messe, die alle zwei Jahre zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche wird, soll auch zu einem virtuellen Treffpunkt werden. Dabei soll sich die «Community» in den Social Media (Facebook, LinkedIn, Instagram und Twitter) austauschen und vernetzen können. Und die Website www.transport-CH.com bündelt die Kommunikationsaktivitäten mit aktuellen Informationen.

«Dieses Konzept zeigt erste Erfolge», kann jetzt Jean-Daniel Goetschi, CEO der Expotrans SA, ein erstes, sehr erfreuliches Zwischenfazit ziehen. Nach drei Monaten ist die Anzahl der Follower auf Facebook beispielsweise auf über 3'000 Personen gestiegen. Mehr noch: «Die Plattform lebt», so Goetschi. Alleine in der letzten Augustwoche verzeichnete man auf der Facebook-Seite unter www.facebook.com/transportCH/ mehr als 14'600 Interaktionen (Kommentare, Likes usw.). Einzelne Posts (z.B. zu den alternativen Antriebstechnologien) erreichten im August eine (potenzielle) Reichweite von über 520'000 Usern.

Im Zuge dieser gesteigerten Publizität ist auch die Nutzung der Website www.transport-CH.com sprunghaft angestiegen. Alleine in der letzten Augustwoche verzeichnete die Website über 10'000 Besucherinnen und Besucher.

transport-CH auf Social Media

Wer transport-CH auf Social Media folgen will, kann dies tun unter: