Elektromobilität: Volvo und Samsung gehen Allianz ein

Die Volvo Group und Samsung SDI sind eine strategische Allianz eingegangen, um Batteriepakete für die Volvo-Elektrostapler zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Samsung SDI will die Volvo Group die Entwicklungsgeschwindigkeit beschleunigen.

Text: transport-CH / Foto: zVg

Die Volvo Group sucht sich Partner, um bei der Elektromobilität vorwärts zu machen: Nachdem sich das Volvo-Tochterunternehmen Polestar mit CATL, dem grössten chinesischen Hersteller von Lithium-Ionen-Akkumulatoren, und LG Chem Batterien die Zusammenarbeit für die Zukunft gesichert hat, setzt die Volvo Group ihrerseits zusätzlich auf eine strategische Allianz mit Samsung SDI.

Die Allianz umfasst die gemeinsame Entwicklung von Batteriepacks, die speziell für die Anwendungen bei (schweren) Nutzfahrzeugen der Volvo Group entwickelt wurden. Samsung SDI beabsichtigt, Batteriezellen und -module anzubieten, um die Nachfrage nach den Elektrostaplern der Volvo Group zu decken. Die Volvo Group beabsichtigt, die Batteriepack-Technologie von Samsung SDI für die Montage in der Fertigung der Volvo Group zu nutzen.

«Mit der Elektromobilität wird der steigende Transportbedarf sauberer und leiser gestaltet, was unseren Kunden und der Gesellschaft neue Möglichkeiten eröffnet», ist Martin Lundstedt, Präsident und CEO der Volvo Group, überzeugt. Die Allianz mit Samsung SDI sei ein wichtiger nächster Schritt «auf unserem Weg, das weltweit nachhaltigste Transportsystem mit fossilienfreien Alternativen für unsere Nutzfahrzeuge anzubieten.»

 

Quelle: Medienmitteilung vom 18. Juli 2019 auf https://www.volvogroup.com/en-en/news/2019/jul/news-3365888.html