Digitaler Fachkongress mobility-forum.com

Offene Fragen aus dem Chat:

Im Zuge des Mobility Forums vom 5. November 2020 sind zahlreiche Fragen aufgetaucht, welche die Teilnehmenden via Chat an die Referenten richten konnten. Nachfolgend finden Sie deshalb die Antworten von Peter Kneubühler, Bundesamt für Strassen, auf die offenen Fragen:

 

 

05 Nov, 2020 03:22:01 PM - Andy Lehmann - "Darf mit einem Lernfahrausweis Kat. B gleichzeitig ein Lernfahrausweis Kat. BE bezogen werden und gleichzeitig mit dem Fahrunterricht auch Anhängerunterricht betrieben werden?"

Gemäss dem ab 1. Januar 2021 geltenden Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe cbis der Verkehrszulassungsverordnung (VZV) beträgt das Mindestalter zum Führen von Motorfahrzeugen der Kategorie BE künftig 17 Jahre. Das heisst, ab diesem vollendeten Altersjahr darf der entsprechende Lernfahrausweis (LFA) erteilt werden. Der weiterhin geltenden Ziffer I Buchstabe e Anhang 12 VZV zufolge werden Gesuchsteller/innen um einen Führerausweis der Kategorie BE zur praktischen Führerprüfung zugelassen, wenn sie einen gültigen Führerausweis für das Zugfahrzeug (Kategorie B) und einen gültigen LFA der Kategorie BE besitzen.

 

05 Nov, 2020 03:22:16 PM - Matthias Sterchi - "Warum unbefristete Theorieprüfung? Die Fahrschüler wissen schon eine Woche nach der Theorie nichts mehr! "

Das ASTRA geht nicht davon aus, dass durch die Aufhebung der Gültigkeitsdauer der Theorieprüfung die Lerninhalte vergessen gehen. So sind beispielsweise auch in der Berufsbildung praktisch alle Abschlüsse oder Kurse ohne zeitliche Befristung gültig.

 

05 Nov, 2020 03:24:32 PM - Thomy Lüthi - "Wie lange ist ein LFA Kat. B gültig?"

Ein LFA der Kategorie B ist auch künftig 24 Monate gültig (vgl. Artikel 16 Absatz 1 Buchstabe c VZV). Es wird kein unbefristeter LFA eingeführt. In der Vernehmlassung zur Revision der Führerausweisvorschriften (OPERA-3) wurde zur Diskussion gestellt, dass Lernfahrausweise, die zu begleiteten Lernfahrten berechtigen, unbefristet gültig sein sollen. Diese Massnahme fand aber keine Unterstützung und wurde deshalb nicht realisiert. Im Anschluss an den «Lockdown» im Zuge der Corona-Pandemie hätten solch unbefristete LFA allerdings viel bürokratischen Aufwand zu ersparen und im weitesten Sinne Ungleichbehandlungen zu verhindern vermocht.

 

05 Nov, 2020 03:25:06 PM - Müller Seppi - "Darf künftig mit einem BE Lernfahrausweis Personen mitgeführt werden die keine BE-Prüfung haben. Dies ist jetzt noch der Fall."

Nein. Es wird auch ab 1. Januar 2021 nicht erlaubt sein, Passagiere mitzuführen, die nicht selber über den entsprechenden Führerausweis verfügen. Das ASTRA klärt jedoch ab, ob diese Bestimmung (vgl. Artikel 27 Absatz 3 der Verkehrsregelnverordnung [VRV]) hinsichtlich der Kategorie BE mit Blick auf eine kommende Revision nochmals zu überprüfen ist.

 

05 Nov, 2020 03:27:15 PM - Dario - "LFA BE ab 17 würde ja voraussetzen, dass der Führerausweis B noch nicht besteht. Die Prüfung kann auch bei Strassentransportpraktiker erst ab 18 abgelegt werden. Das hätte man besser berufsspezifisch gelöst."

Siehe Antwort auf Frage 1. Gemäss Ziffer 2.2. der Weisungen betreffend Erleichterungen für Personen in der beruflichen Grundbildung darf bei Lernenden in der beruflichen Grundbildung «Strassentransportpraktikerin/-praktiker EBA» die praktische Führerprüfung frühestens sechs Monate vor Vollendung des 18. Altersjahrs abgenommen werden.

 

05 Nov, 2020 03:29:52 PM - Thomy Lüthi - "Mit 17-5 Jahren"

 

 

05 Nov, 2020 03:31:06 PM - Thomy Lüthi - "Sorry. Mit 17.5 Jahren kann der Strassentransportfachmann die prakt. Prüfung absolvieren. "

Korrekt. Siehe vorangehende Antwort.

 

05 Nov, 2020 03:32:39 PM - Andy Lehmann - "Habe ich das richtig verstanden? Ein LFA Kat. B ist unbeschränkt gültig? --> Lebenslanger Fahrschüler?"

Nein. Siehe Antwort auf Frage 3.

 

05 Nov, 2020 03:35:55 PM - Müller Seppi - "BE-Lernfahrausweis auch unbeschränkt gültig??"

Nein. Auch der LFA der Kategorie BE ist weiterhin 24 Monate gültig (vgl. Artikel 16 Absatz 1 Buchstabe c VZV).

 

05 Nov, 2020 03:37:50 PM - Thomy Lüthi - "Sehtest ist auch unbeschränkt gültig?"

Nein. Der Sehtest darf im Zeitpunkt der Einreichung des Gesuchs um die Erteilung eines Lernfahr- oder Führerausweises oder einer Bewilligung zum berufsmässigen Personentransport nicht mehr als 24 Monate zurückliegen (vgl. Artikel 9 Absatz 3 VZV).

 

05 Nov, 2020 03:38:16 PM - Thomy Lüthi - "Nothelferkurs auch unbeschränkt gültig?"

Nein. Der Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen (Nothilfekurs) darf bei der Anmeldung zur Prüfung der Basistheorie für den Erwerb eines LFA der Kategorien A oder B oder der Unterkategorien A1 oder B1 nicht mehr als sechs Jahre zurückliegen (vgl. Artikel 10 Absatz 2 VZV).

 

05 Nov, 2020 03:38:42 PM - Andy Lehmann - "PGS zeitlich unbeschränkt gültig. Ist der LFA Kat. A auch unbeschränkt gültig?"

Nein. Der LFA der Kategorie A ist vier Monate gültig (vgl. Artikel 16 Absatz 1 Buchstabe a VZV); die Gültigkeitsdauer des LFA für die Kategorie A wird um zwölf Monate verlängert, wenn der Nachweis der erfolgreichen Absolvierung der PGS vorliegt (vgl. Artikel 16 Absatz 2 VZV in Verbindung mit dem ab 1. Januar 2021 gültigen Artikel 19 VZV).

 

05 Nov, 2020 03:38:43 PM - Dario - "@Müller Seppi Das wäre der Gipfel, dann gibt es gar keine Motivation mehr um die Prüfung zu machen. Es fahren heute schon sehr viele Lieferwagenfahrer 4 Jahre mit LFA."

Der LFA für die Kategorien B und BE ist 24 Monate gültig (vgl. Artikel 16 Absatz 1 Buchstabe c VZV).

 

05 Nov, 2020 03:40:06 PM - tinu neuhaus - "art.16 der vzv  Der Lernfahrausweis ist gültig:  a. vier Monate für die Kategorie A und die Unterkategorie A1; b. 12 Monate für die Unterkategorie B1 und die Spezialkategorie F; c. 24 Monate für alle übrigen Kategorien."

Korrekt. Artikel 16 VZV erfährt per 1. Januar 2021 keine Änderung.

 

05 Nov, 2020 03:40:32 PM - Michael Gehrken - "Die Fragen werden vom ASTRA hier auf dem Chat im Nachgang umfassend beantwortet."

 

 

05 Nov, 2020 03:40:43 PM - tinu neuhaus - "art.16  vzv wurde nie geändert...."

Korrekt. Artikel 16 VZV wird nicht geändert.

 

05 Nov, 2020 03:45:22 PM - Patrick Birchler - "Wir haben in Zukunft also nur noch 15 Jährige im PGS mit der Kat. A1 ab 15 Jahren!"

Das ASTRA geht aus heutiger Sicht davon aus, dass ab 1. Januar 2021 sehr wenige 15-Jährige mit Kleinmotorrädern die PGS besuchen werden.

 

05 Nov, 2020 03:46:32 PM - Michael Gehrken - "Tinu Neuhaus: Richtig, das war nicht Bestandteil von Opera-3."

Doch, das war Bestandteil der Vernehmlassung zur Revision der Führerausweisvorschriften (OPERA-3), wurde im Rahmen der vom Bundesrat am 14. Dezember 2018 beschlossenen VZV-Änderung aber nicht umgesetzt (siehe auch Antwort auf Frage 3).

 

05 Nov, 2020 03:51:31 PM - Zeller - "einen riesen gemischten Salat im Bereich A habt ihr da angerichtet, WER soll da jemals durchblicken .... :-("

Das ASTRA ist nicht der Auffassung, dass die ab 1. Januar 2021 für die Kategorie A geltenden Regelungen ein Durcheinander darstellen, sondern klar sind. Eine gewisse Herausforderung stellt indes – nicht zuletzt infolge der Corona-Krise – die Übergangsphase dar.

 

05 Nov, 2020 03:51:48 PM - Patrick Birchler - "Warum werden die Evaluationen nicht mit dem Fahrlehrerverband abgesprochen?"

Es ist vorgesehen, dass der SFV in der entsprechenden Begleitgruppe mitwirkt.

Programm

09.30h

Begrüssung:
- Moderation: Sven Furrer
- Michael Gehrken, Präsident SFV (Veranstalter)

09.45h

Keynote 1: Thierry Burkart, Ständerat FDP AG:

«Mobilität - Zwischen Eigenverantwortung und Vorschriften»

10.10h

Keynote 2: Prof. Dr. Markus Hackenfort, ZHAW:

«Verantwortung aus verkehrspsychologischer Perspektive am Beispiel des hochautomatisierten Fahrens»

10.35h

Keynote 3: Dr. Sarah Schläppi, Vizepräsidentin SFV:

«Der Begriff der Verantwortlichkeit im Verkehrsrecht»

11.00h

Keynote 4: Eva Clavadetscher Gueye, Stiftung RoadCross Schweiz:

«Verantwortung und Schicksal aus der Opfer- und «Täter»-Perspektive»

11.25h

Keynote 5: Michael Huber/Jonas Kampus, Klimaaktivisten:

«Soziale und ökologische Verantwortung in Gesellschaft und Mobilität»

12.00 – 14.00h

Mittagspause

14.00h

Keynote 6: Stefan Huonder, Bundesamt für Strassen
Neue Verkehrsregeln und Signalisationsvorschriften per 01.01.2021

anschliessend Fragerunde

15.00h

Keynote 7: Peter Kneubühler, Bundesamt für Strassen
Neuerungen betreffend Führerzulassung und Fahrausbildung

anschliessend Fragerunde

16.15h

Schlusswort

16.30h

Ende der Veranstaltung

 

 

Speakers/Experten

Der 44-jährige Thierry Burkart ist FDP-Ständerat des Kantons Aargau. Er verfügt über ein juristisches Lizentiat (lic. iur.) und Anwaltspatent. Burkart war während neun Jahren Vizepräsident des Touring Club Schweiz und ist jetzt Zentralpräsident der ASTAG.

Prof. Dr. phil. Markus Hackenfort ist seit 2013 Leiter der Fachgruppe Verkehrs-, Sicherheits- und Umweltpsychologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Er hat 2008 an der an der Universität Duisburg/Essen promoviert.

Dr. Sarah Schläppi hat an der Universität Bern Recht studiert (2007 Master of Law, 2018 Dissertation). Sie führt als Anwältin eine Kanzlei und ist Vizepräsidentin des Schweizerischen Fahrlehrer Verbandes.

Eva Clavadetscher Gueye, seit 3 Jahren Leiterin der Abteilung Beratung von RoadCross Schweiz. Betreut die HelpLine und berät Personen nach einem Verkehrsunfall, Opfer, Beteiligte, Angehörige sowie involvierte Fachstellen. Sie ist Soziokulturelle Animatorin FH und war vor RoadCross Schweiz in verschiedenen Bereichen der Beratung und Krisenintervention tätig.

Michael Huber (21 Jahre) aus dem Kanton Appenzell Innerrhoden plant nach dem Zivildienst diesen Herbst ein Rechtswissenschaftsstudium an der Universität Freiburg. Er widmet sich aktiv der Bewältigung der Klimakrise (Klimastreik, Junge Grüne).

Jonas Kampus (19 Jahre) aus dem Zürcher Oberland hat seine Matura mit den Schwerpunktfächern in Angewandter Mathematik und Physik bestanden. Seit September studiert er Volkswirtschaftslehre/Physik an der Uni Zürich. Er engagiert sich beim Klimastreik.

Moderation: Sven Furrer war 13 Jahre als Comedian (Edelmais) unterwegs und arbeitete als Moderator/Journalist für SRF und Teleclub (u.a. Reisedokserie über Australien / 3 Jahre Moderation und publizistische Leitung Expertentalks Fussball und Eishockey bei Teleclub).

 

 

 

 

Partnerschaften

 

Organisation:    
 

 

Nachhaltigkeitspartner:

 

Dienstleistungspartner:

 


 

Sicherheitspartner: