News

+ 6,3 Prozent: transport-CH übertrifft die 35’000-Marke

Der Schweizer Nutzfahrzeugsalon transport-CH ist mit einem neuen Besucherrekord zu Ende gegangen: 35’515 Besucherinnen und Besucher fanden vom 14.11. bis 17.11.2019 den Weg an die Leitmesse der Nutzfahrzeugbranche. Im Vergleich zu 2017 kamen 6,3 Prozent Personen aus allen Landesteilen mehr nach Bern – im B2B-Bereich waren es gar 13,4 Prozent mehr. Gleichzeitig haben die Organisatoren der Messe angekündigt, den Netzwerkgedanken weiter zu entwickeln und die digitale Plattform über die Messe hinaus für die Nutzfahrzeugbranche auszubauen.


Jetzt atmet Dominique Kolly durch

Wenn die transport-CH heute zu Ende geht, wird Dominique Kolly durchatmen. Als Initiant, und Gründer ist er zum zehnten Mal auch OK-Präsident.


11'319 Besucher – transport-CH mit absolutem Rekordtag

Der gestrige Samstag geht als absoluter Rekordtag in die (bisherige) Geschichte der transport-CH ein: 11'319 Besucherinnen und Besucher strömten gestern an den Schweizer Nutzfahrzeugsalon. An den ersten drei Tagen besuchten total 27’158 Personen die Ausstellung. Damit ist der Schweizer Nutzfahrzeugsalon auf Rekordkurs: Im Vergleich zu 2017 kamen bisher 12,2 Prozent Personen aus allen Landesteilen mehr nach Bern.

Scania verpflichtet sich zum Dekarbonisierungsziel

Scania reagiert auf den Aufruf der Vereinten Nationen an die Wirtschaft, die Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu verstärken und mutigere Massnahmen zu ergreifen. Dazu gehört auch die Verpflichtung, ein wissenschaftlich fundiertes Ziel festzulegen, um die Treibhausgas-Emissionen in dem Tempo und Umfang zu reduzieren, wie es die Wissenschaft vorschreibt.

10. Ausgabe

2019 findet bereits die 10. Ausgabe der transport-CH statt. Die Expotrans AG und Ihre Partner freuen sich, Ihnen auch dieses Jahr viele Highlights und spezielle Attraktionen präsentieren zu dürfen.

Aussteller

Möchten Sie an der transport-CH 2019 ausstellen?

Hier finden Sie alle weiteren Informationen und die Anmeldung

Newsletter

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich hier für den Newsletter an!